Startseite Autos A-Z Artikel Impressum
alle Autos Automarken Automobile A-Z

Autobianchi

Geschichte und Entstehung der Automarke Autobianchi

Autobianchi wurde 1955 in Italien gegrndet, als Ergebnis einer Kooperation zwischen den Unternehmen Bianchi, Pirelli und Fiat. Der ursprngliche Zweck von Autobianchi war es, innovative und experimentelle Fahrzeuge zu entwickeln, die neue Technologien und Designkonzepte erprobten, bevor sie in die breitere Produktpalette von Fiat integriert wurden.

Das erste Modell von Autobianchi, der Bianchina, wurde 1957 vorgestellt. Basierend auf dem Fiat 500, war der Bianchina ein kompakter Stadtwagen, der in verschiedenen Karosserievarianten wie Limousine, Cabriolet und Kombi angeboten wurde. Er erfreute sich besonders in den 1960er Jahren groer Beliebtheit und trug dazu bei, Autobianchi als Marke zu etablieren.

In den 1960er Jahren fhrte Autobianchi weitere Modelle ein, darunter den Primula, der 1964 debtierte. Der Primula war eines der ersten Fahrzeuge mit Frontantrieb und quer eingebautem Motor, eine Innovation, die spter in vielen Fiat-Modellen bernommen wurde. Auch der A112, ein kompakter und sportlicher Kleinwagen, der 1969 eingefhrt wurde, war sehr erfolgreich und wurde zu einem Kultauto.

Autobianchi spezialisierte sich weiterhin auf kleine, aber technisch fortschrittliche Fahrzeuge. Trotz ihrer relativ geringen Gre boten die Autos von Autobianchi oft luxurise Ausstattungen und fortschrittliche Technologien, die sie von anderen Kleinwagen ihrer Zeit abhoben.

In den 1980er Jahren wurde Autobianchi zunehmend in die Fiat-Gruppe integriert, und viele ihrer Modelle wurden unter dem Lancia-Label verkauft. 1995 wurde die Marke Autobianchi offiziell eingestellt, doch ihre innovativen Anstze und stilvollen Designs bleiben in der Automobilgeschichte unvergessen.

Liste der Modelle

Autobianchi A112
Autobianchi Bianchia
Autobianchi Stellina
Autobianchi Y10


Tierlexikon - Kennzeichen A-Z - Kfz-Versicherung